Wohnhausbrand in Stemwede

Einsatzdatum: 17.März 2013, 21 Uhr 52 Einsatzstichwort: Wohnhaus_Dachstuhlbrand
Eingesetzte Einheiten: Feuerwehr Stemwede (LG Westrup, Wehdem, Oppendorf, Oppenwehe, Levern, Sundern, Niedermehnen, Destel, Twiehausen), Feuerwehr Espelkamp TM 32-Mitte, 1 RTW Rettungsdienst Kreis Minden-Lübbecke

Ein Großbrand  hat am späten Sonntagabend in Stemwede-Westrup ein Wohnhaus vernichtet. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Feuerwehr Espelkamp unterstützte die Löscharbeiten mit dem Teleskopmast TM 32. 

PKW kollidiert mit Eurobahn

Einsatzdatum: 09.Januar 2013, 17 Uhr 15    Einsatzstichwort: VU_eingeklemmte Person (MANV 1)
Eingesetzte Einheiten: Feuerwehr Espelkamp VRW-Mitte, RW-Mitte, LF 20-Mitte, TLF 4000-Mitte, HLF 20-Isenstedt, MTF-Frotheim,  PKW-Mitte, 3 RTW u. 2 NEF Rettungsdienst Kreis Minden-Lübbecke, LNA u. OrgL RD Rettungsdienst Kreis Minden-Lübbecke

An einem Bahnübergang der L766 in Gestringen ist es am frühen Abend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein mit drei Personen besetzter PKW kollidierte mit einem Zug der Eurobahn. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW durch die Luft geschleudert und landete auf dem Dach liegend neben der Fahrbahn. Die Fahrzeuginsaßen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt.  

Brennender Heizölfrachter auf dem Mittellandkanal

Einsatzdatum: 28.Oktober 2012, 16 Uhr 13    Einsatzstichwort: Brand_Schiff
Eingesetzte Einheiten: Feuerwehr Espelkamp: TLF 4000-Mitte, TM32-Mitte, LF 20-Gestringen, LF 16TS-Gestringen, LF 10-Vehlage, MTF-Vehlage, HLF20-Isenstedt, LF20-Frotheim, MTF-Frotheim; Feuerwehr Hille: ELW 1, RW1, TLF2000, 3 LF 10, HLF 20, LF 16TS, 5 MTF ; Rettungsdienst Kr. Mi-Lk: 1 RTW

Am Sonntagnachmittag geriet auf dem Mittellandkanal ein mit 1.200 Tonnen beladenes Binnenschiff in Brand. Bis in die späten Abendstunden waren die Feuerwehren Espelkamp und Hille gemeinsam im Einsatz.

 

Einsatzdatum: 9.Dezember 2011, 7 Uhr 15    Einsatzstichwort: Unfall_Gefahrstoffe
Eingesetzte Einheiten: Gesamte Feuerwehr Espelkamp, Feuerwehr Minden Löschzug Süd,
RTW Rettungsdienst Kreis Minden-Lübbecke

Am Freitagmorgen löste im Galvanikbereich eines Espelkamper Industriebetriebes die unerwartete Reaktion eines chemischen Stoffes einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Sechs Mitarbeiter wurden vorsorglich in umliegenden Krankenhäusern vorgestellt, konnten diese aber noch am gleichen Tag wieder verlassen. Gesundheits- oder umweltgefährdende Stoffe sind nicht ins Freie gelangt. 

Feuer in Industriebetrieb

Einsatzdatum: 1.Oktober 2011, 13 Uhr 11    Einsatzstichwort: Brand_Industriebetrieb
Eingesetzte Einheiten: Zug Mitte (LG1-4), Zug West (LG Gestringen, LG Fabbenstedt, LG Vehlage), RTW RW Lübbecke

Am frühen Freitagnachmittag kam es in einer Produktionshalle der Firma Johnson Controls, einem Zulieferer der Autoindustrie, zu einem Feuer. Es brannte in der Absauganlage einer Legemaschine. Ein Mitarbeiter wurde bei diesem Einsatz verletzt.