Leiter der Wehr legt den Jahresbericht 2018 vor

 

jhv 2019Am 3.2.2019 fand im Bürgerhaus  Espelkamp die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Espelkamp statt. Neben den Wehrleuten konnte der Leiter der Feuerwehr, StBI Reiner Hußmann, zahlreiche Gäste begrüßen, u.a. aus Rat und Verwaltung, den Kreisbrandmeister, den Leiter der Polizeiwache Espelkamp und viele mehr.

 

Im Rahmen dieser traditionell am ersten Sonntag im Februar stattfindenden Veranstaltung legte der Leiter der Feuerwehr den Jahresbericht 2018 vor. In dem umfassenden Bericht wird u. a. auf das Einsatzgeschehen, auf die Personalsituation, Aus- und Fortbildung sowie die Ausrüstung der Espelkamper Wehr eingegangen.

Einsatzgrafik2018a

 

Die Feuerwehr Espelkamp musste in 2018 wieder sehr häufig ausrücken. 290 Einsätze entsprechen einem Rückgang von 4 % gegenüber dem Vorjahr.

Die Ursache für die Rekordeinsatzzahl in 2017 war auf eine lang andauernde Brandstiftungsserie zurückzuruführen.

Brände

Die Feuerwehr musste im Berichtsjahr zu 61 Brandeinsätzen ausrücken. Diese teilten sich in 50 Kleinbrände, 3 Mittelbrände und 8 Großbrände auf. Auch in  2018 war knapp ein Fünftel der Schadensfeuer auf vorsätzliche Brandstifung zurück zu führen.

Technische Hilfeleistung

Wie die Einsatzgrafik verdeutlicht, reichte das Spektrum dabei von der Menschenrettung über Sturm- und Wasserschäden, bis hin zu Verkehrsunfällen.

Die Zahl der Hilfeleistungen stieg gegenüber dem Vorjahr um 7,4% auf 131 Einsätze (2017 = 123).

Info: Der ausführliche Jahresbericht steht im Downloadbereich dieser Website zum Herunterladen bereit.

 

Des Weiteren wurden zahlreichen Beförderungen und  Ehrungen im Rahmen der der Veranstaltung ausgesprochen sowie verdiente Kameraden in den Ruhestand (Ehrenabteilung) verabschiedet.

jhv 2019b

jhv 2019a

Nach 42 Dienstjahren wurde Jan-Dirk Jungvogel (2.v.l.) und nach 43 Dienstjahren Karl-Heinz Göbel (rechts)
in die Ehrenabteilung verabschiedet.