Wohnungsbrand !

Jeden Monat sterben 40 Menschen bei Bränden - die meisten in den eigenen vier Wänden

 

rauchmelderplakat2014Bei einem Brand ist vieles abgesichert: das Auto, das eigene Haus, das Inventar. Alles ist ersetzbar. Doch wie sieht es mit unserem Leben aus? Wer beschützt bei einem Brand in den eigenen vier Wänden mein Leben und das meiner Familie? Rauchmelder!

Deswegen gibt es mittlerweile in fast allen Bundesländern eine gesetzlich vorgeschriebene Rauchmelderpflicht. Viele Vermieter sind ihren Pflichten zur Installation von Rauchmeldern bereits nachgekommen. Wohnungs- und Hauseigentümer, die ihr Eigentum selbst bewohnen, sind jedoch oft unzureichend informiert. Deshalb stehen sie beim diesjährigen Rauchmeldertag am Freitag, den 13. November 2015 im Vordergrund (Abb. links das aktuelle Aktionsplakat).
Obwohl sich Feuerwehren und Fachverbände seit langem darum bemühen, Wohnungsrauchmelder zu etablieren, sind es offensichtlich irrationale Gründe, die die Ursachen eines Wohnungsbrandes im Bewusstsein der Menschen verdrängen. Ein gefährlicher Fatalismus, der oft mit dem
Irrglauben an die eigene Aufmerksamkeit daherkommt.

Foto: rauchmelder-lebensretter.de

Für die Verbraucher in den immer noch drei Bundesländern ohne Rauchmelderpflicht, bedeutet dies, dass sie nach wie vor ihr Glück selbst in die Hand nehmen und die lebensrettenden Glücksbringer eigenständig kaufen und installieren müssen.

In Nordrhein-Westfalen wurde in 2013 mit Änderung des § 49 der Landesbauordnung NW (endlich) eine Rauchmelderpflicht für Wohnungen eingeführt!